Vom mächtigen Baum zum filigranen Einzelstück

Selbst einmal die ursprungsforme eines jenes Kunstwerk ist ein absolutes Unikat. Denn jeder Baum wächst und gedeiht anderes als sein nächster. Die Genetik wird vererbt, doch was ein Prachtvoller Baum so alles in seinen teilweisen zwei bis zweieinhalb Jahrhunderten so alles erlebt und überstanden hat ist schier unglaublich. Kein Kunde meiner Skulpturen konnte sein Kunstwerk als Keimling oder Jungpflanz vorher erblicken denn niemand erreicht die Robustbarkeit einer Stiel Eiche oder Trauben Eiche.

Daher gilt beeits bei der Auswahl des Rohholzezs bereits genau hinzuschauen, wie viel der Baum bereits in seiner Standzeitzeit erblicken konnte bis er platz für einen neue Gereation von Bäumen machen musste. Denn es gibt viele Historien die in den Jarhzenten verlaufen sind, wie Kriege oder Abholzungen für Hüttenberiebe.

Die Karakterritik des Baumes muss bei der zu erstellten Skulptur zu zusammenpassen und diese gilt es herrauszustellen. Wie zum Beispiel eine schnell und Rau gewachsene Eiche für ein Wild Tier oder eben eine Zarte und astfreie eiche zu einem Beethoven.

Wood Coming alvie der Name erwähnt bereits diese Eigenschaften die ich ganzbesoners herraus stellen möchte. Im Zeitalter der Nachhaltigkeit und der CO2 Bilanz gilt es es naturnah sowie ökologisch zu Handeln und auch so zu arbeiten.
Die ernte der ausgewählten Stämme findet ausschließlich im um Kreis von ca. 30 km statt, die Wälder gehören den Ortsgemeinden im Rhein-Hunsrück Kreis oder dem Land Rheinland-Pfalz. Diese wieder rum sind alle FSC oder PEFC Zertifiziert dies sind die zur Zeit besten Kriterien für einen nachweißlichen ökologischen Waldbau.
Da meine Kunden sich nicht von dem Kunstwerk inspirieren lassen können, sondern auch sich mit dem Material, dass Lebenden Holz, auseinander zu setzen, gebe ich die Möglichkeit in Form von den GPS-Koordinaten die Ursprungs Waldabteilung des Holzes zu besuchen, um sich eventuell auch dort von der Natur erneut inspirieren zu lassen……